Allgemeine Geschäftsbedingungen der Digispin, 17.5.14


1 GELTUNGSBEREICH

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB) der Digispin (nachfolgend auch „wir“ bzw. „unser“) gelten für sämtliche Dienstleistungen und Produkte der Digispin. Als Kunde gilt jede natürliche und juristische Person, die im Rahmen einer geschäftlichen Beziehung Produkte und Dienstleistungen von der Digispin bezieht.
Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt. Vorbehalten bleiben Individualabreden, deren Geltung wir schriftlich und ausdrücklich zugestimmt haben.
Die jeweils aktuelle und verbindliche Fassung der AGB ist unter www.digispin.ch abrufbar. Eine schriftliche Ausgabe kann auf Anfrage bei uns bezogen werden.

2 VERTRAGSABSCHLUSS

Vertragspartner ist die Digispin. Produkte, Dienstleistungen und Preise, die unter www.digispin.ch publiziert sind, gelten als Angebot. Dieses Angebot steht jedoch unter der (auflösenden) Bedingung einer Lieferunmöglichkeit oder einer fehlerhaften Preisangabe. Sollte eine solche Bedingung eintreten, wird der Kunde umgehend informiert.
Der Vertrag kommt erst mit Eingang der Waren und des ausgefüllten Bestellscheins in unserem Geschäftslokal zustande. Mit Aufgabe der Bestellung erklärt sich der Kunde mit den AGB einverstanden.
Mit Erhalt des Materials und des Bestellscheins wird der Auftrag ausgeführt, ein Rücktritt ist nicht mehr möglich.

3 PREISE UND BEZAHLUNG

Die aktuell gültigen Preise für Aufträge finden sich auf unserer Webseite www.digispin.ch unter „Preisliste“ des jeweiligen Produktes. Alle Preise sind Bruttopreise inklusive Mehrwertsteuer. Im Falle von Preis- und/oder Angebotsänderungen gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Konditionen.

Der endgültige Rechnungsbetrag richtet sich nach der tatsächlichen Anzahl transferierter Bilder oder Film-Minuten. Die Zählung der für die Rechnungsstellung relevanten Bilder oder Film-Minuten erfolgt während der Bearbeitung, der genaue Preis steht somit erst nach der Bearbeitung fest.  Eine vorgängige Zählung durch den Kunden oder durch Digispin Mitarbeiter hat lediglich informativen Charakter.

Alle Preise gelten zuzüglich Versand‐ und Transportkosten. Die Rückversandgebühren und pauschalen Auftragsbearbeitungsgebühren werden in jedem Fall fällig. Es werden keine weiteren Kosten berechnet, wenn keine Datenrettung oder Filmtransfer möglich ist.
Der Rechnungsversand erfolgt zusammen mit den Ausgabenmedien und den Originalfilmen. Soweit nichts anderes vereinbart wurde, beträgt die Zahlungsfrist 30 Tage ab Rechnungsdatum Werden die Medien persönlich abgeholt, ist Barzahlung möglich.

4 EIGENTUMSVORBEHALT

Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die von uns erstellten Datenträger Eigentum von Digispin.

5 VERSAND

Digispin liefert an die in der Bestellung genannte Lieferadresse. In der Schweiz wird die Ware in der Regel als Postpaket zum PostPac Economy Tarif, uneingeschrieben.
Die Versandkosten für die Auftragsrücksendung trägt der Auftraggeber. Bei Nachbesserungen oder Falschsendungen, für welche Digispin verantwortlich gemacht werden kann, liegen die Kosten des Versands bei Digispin.
Der Kunde ist für eine angemessene Verpackung seines Materials bei der Zusendung an Digispin verantwortlich. Für Beschädigung oder Verlust bei der Zusendung lehnen wir jegliche Haftung ab.

6 GEWÄHRLEISTUNG

Der Kunde hat die Ware nach Erhalt auf Vollständigkeit und Mängelfreiheit zu prüfen. Mängelrügen innerhalb zweier Wochen nach Erhalt der Ware zu erheben.
Es können nur Mängel beanstandet werden, die auf technische Gründe zurückzuführen sind, wobei die Bearbeitung des vom Kunden gesandten Materials den Standards der Digispin unterliegt.
Gewährleistungsansprüche aufgrund subjektiven Nichtgefallens werden abgelehnt, sofern alle vereinbarten Leistungen erbracht wurden.
Es bestehen keine Gewährleistungsansprüche sollte die Ware (z.B. aufgrund ihres Alters), vor der Bearbeitung durch Digispin, von allgemein schlechter Qualität, nicht scharf, oder anderwärtig beschädigt gewesen sein.
Bei durch Digispin verschuldeten Mängeln, ist die Digispin zur Nachbesserung und/oder Ersatzlieferung berechtigt.
Die Prüfung der Kompatibilität zum Abspielgerät oder PC des Kunden, geht auf jeden Fall zu dessen Lasten und auf dessen uneingeschränktes Risiko.

7 HAFTUNG

Digispin haftet bei einer Verletzung der wesentlichen Vertragspflichten oder dem Fehlen zugesicherter Eigenschaften auf Schadenersatz, sofern Digispin grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz unterstellt werden kann. In diesem Falle wird von Digispin, sofern die Ersatzlieferung nicht möglich ist, nur der materielle Wert der zu Schaden gekommener Ware vergütet.
Die Haftung für Mängel und Schäden, welche durch Hilfspersonen verursacht worden sind, ist, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.
Digispin haftet nicht für indirekte Schäden, Folgeschäden oder atypische Schäden. Dies gilt insbesondere für den Ersatz von entgangenen Gewinnen, entgangener Nutzungsmöglichkeit oder immaterielle Werte.
Die vorstehenden Regelungen gelten auch, sofern sich eine Haftung von Digispin nicht auf vertraglicher, sondern auf gesetzlicher Grundlage ergeben solle. Ansprüche bei Transportschäden können nicht gegen Digispin geltend gemacht werden. Ausgeschlossen sind auch Haftungsansprüche gegen Digispin, wenn durch die von Digispin verwendeten Gerätschaften Schäden an den eingeschickten Datenträgern entstehen.
Sind die Datenträger beim Eintreffen bei Digispin beschädigt, so obliegt es dem Sendenden, die Ganzheit der Datenträger beim Versand zu beweisen.

8 DATENSCHUTZ

Digispin versichert jeden Auftrag vertraulich zu behandeln. Die eingesandten Datenträger werden nie von Unbefugten gesichtet oder behandelt. Der Kunde willigt durch die Auftragserteilung ein, dass Digispin die Erhebung und Speicherung von notwendigen persönlichen Daten (Vor‐ und Nachname, Telefonnummer, E‐Mail‐Adresse, Adresse) tätigt. Diese werden nach den gesetzlichen Bestimmungen behandelt. Beachten sie bitte auch unsere Datenschutzerklärung unter http://www.digispin.ch/datenschutz.

9 RECHTE DRITTER

Der Kunde versichert, Inhaber sämtlicher Rechte der Quellendatenträger zu sein. Der Kunde versichert insbesondere die Rechte Dritter, an der auf den Datenträgern gespeicherten Werke, Personen oder Gegenständen, nicht zu verletzen.
Besteht Grund zur Annahme, dass Drittansprüche bestehen könnten, ist Digispin berechtigt eine schriftliche Erklärung des oder der Dritten zu verlangen, die belegt, dass der Kunde die nötigen Rechte besitzt.
Sofern dritte Personen gegenüber Digispin eine Verletzung ihrer Rechte geltend machen, verpflichtet sich der Kunde, Digispin auf Anforderung von sämtlichen gegenüber Digispin von dritter Seite geltend gemachten Ansprüchen freizustellen und Digispin etwaige Schäden zu ersetzen, soweit der Kunde diese zu vertreten hat.

10 BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DEN FILMTRANSFER

Digispin haftet nicht für Mängel, die auf technische, qualitative oder altersbedingte Unvollkommenheiten des originalen Filmmaterials zurückzuführen sind. Unterschiede in der Farbwiedergabe und der Helligkeit auf den Ausgabemedien sind nicht als Mängel definierbar. Die Originalfilme werden im Rahmen der Digitalisierung nicht verändert, es ist aber nicht
ausgeschlossen, dass unbrauchbare Filmsequenzen rausgeschnitten werden. Jede nachträgliche, künstlerisch‐handwerkliche Bearbeitung der digitalisierten Filme (Schnitt, Vertonung, Verfremdung, etc...) ist nicht im reinen Filmtransfer‐Preis enthalten und muss separat beauftragt werden.
Für die Zusage des Filmtransfers der eingereichten Ausgangsmedien von Digispin gibt es keine Verbindlichkeit. Es wird nicht zugesichert, dass die auf defekten Medien befindlichen Daten, Bilder und Filme digitalisiert werden können. Während der Digitalisierung kann sich herausstellen, dass die Daten nur teilweise digitalisiert werden können. Der Kunde stimmt auch der teilweisen Digitalisierung zu.

11 BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE MEDIEN REPARATUR

Digispin übernimmt keinerlei Garantie dass Daten wieder hergestellt werden können. Für Verlust oder Beschädigungen des Ausgangsmediums während der Wiederherstellung, ist Digispin lediglich bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit haftbar.

12 VORBEHALT

Digispin bleibt es vorbehalten, Aufträge abzulehnen, die strafbare, rechts‐ oder sittenwidrige Inhalte aufweisen.

13 ANWENDBARES RECHT, GERICHTSSTAND

Das vorliegende Vertragsverhältnis untersteht schweizerischem Recht. Etwaige sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen finden keine Anwendung. Gerichtsstand ist Illnau‐Effretikon (ZH), Schweiz.

14 SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser AGB als ungültig, unwirksam oder unerfüllbar erweisen, so wird dadurch die Gültigkeit, Wirksamkeit und Erfüllbarkeit der übrigen Teile AGB nicht beeinträchtigt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien durch eine Bestimmung ersetzt, die dem gewünschten Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.
Dasselbe gilt für allfällige Lücken.